Meilensteine

2008: Neubau im Solpark

Zum 01.12.2008 wurde der 2.000 m² große Neubau im Schwäbisch Haller Solpark bezogen. Der bereits fünfte Standorte in den ersten zehn Jahren der Unternehmensgeschichte soll die langjährige Heimat von SIGNal werden. Neubau bietet neue Möglichkeiten Knapp 50 Mitarbeiter finden im ersten Neubau der SIGNal Design GmbH Platz. Der Bau wurde

2008: Gerhard Knoblauch unterstützt

Als ehemaliger Konzernchef der WÜRTH-Gruppe wollte Gerhard Knoblauch nach 38 Jahren noch einmal etwas anderes machen und landete bei SIGNal Reklame. Der Kontakt zum ehemaligen Auszubildenden riss nie ab. „Ich schätze den Geist und die Dynamik in diesem Unternehmen, das ich gerne noch mitgestalten, prägen und ausbauen will“ lobt er

2007: Finalist für den Preis des deutschen Mittelstandes

Am 13.09.2007 wurde das Unternehmen von der Oskar-Patzelt-Stiftung als Finalist für den Preis des deutschen Mittelstandes ausgezeichnet. Kriterien der Wahl “Preis des deutschen Mittelstandes” Jeder Landrat schlägt die besten und innovativsten Unternehmen aus dem jeweiligen Landkreis vor, die sich dann um den Oskar des Mittelstandes auditieren dürfen. Als einziger Wirtschaftspreis

2007: SIGNal wird eine GmbH

Seit dem 01.07.2007 ist SIGNal Reklame eine GmbH. Das Unternehmen ist schuldenfrei und reinvestiert die Gewinne in die Expansion und neue Arbeitsplätze. Auszubildende werden nach der Ausbildung übernommen, in der hauseigenen Lounge ist die Kaffeeverpflegung und Obst gratis. Mit einem Mittagessen-Catering, einem eigenen Krankenkassen-Tarif, Betriebsrentenzuschuss, einem Zuschuss für ein Fitness-Studio,

2004: Günter, der innere Schweinehund

Günter, der innere Schweinehund wird als Kooperationsprojekt der drei Schulfreunde Stefan Frädrich, Timo Wuerz und Markus Schaeffler geboren. Stefan Frädrich entwickelte 2003 ein neuartiges Coachingbuch: Dieses sollte wichtige Inhalte möglichst sympathisch, kurz und knapp aber dennoch umfassend präsentieren. Außerdem sollten freche Zeichnungen die Essenzen humorvoll emotionalisieren und dadurch eindrücklicher machen.

2003: Umzug #3 führt in den Solpark

Der 3. Umzug innerhalb von drei Jahren führt SIGNal in die Geschwister-Scholl-Straße im Haller Solpark und ließ das Unternehmen in puncto Standort Wurzeln schlagen. Denn auch heute befindet sich die Zentrale noch im Solpark. Neubau nur 500 m weiter Zwar blieb man auch in der Geschwister-Scholl-Straße lediglich vorübergehend, aber immerhin 5

2002: Erweiterung Werbeartikel

Die Geschäftsfelder wurden 2002 um den Handel mit Werbeartikeln erweitert. Es erfolgt der Beitritt in den Werbeartikel-Verband PSI (Mitglieds-Nr. 10642). Mit Sonderanfertigungen vom Entwurf über die Produktion in Fernost. Bis zum Handling und dem individuellen Versand ist SIGNal kompetenter Partner zahlreicher Marketing-Abteilungen großer Unternehmen. Neben dem klassischen Streuartikeln handelt SIGNal

2002: Umzug #2

Schon ein Jahr nach dem Umzug nach Michelfeld-Kerz erfolgt der nächste Standortwechsel. Bei Gießler in Michelfeld entstand mehr Platz für das kreative Schaffen von SIGNal. Der ausgeprägte Fokus auf den Fuhrpark ist in dieser Phase bereits unübersehbar. >> Zurück zu den Meilensteine <<

2001: Umzug #1

Der Gründungsstandort ist zu klein geworden. SIGNal beschäftigt inzwischen 5 Mitarbeiter und findet in Michelfeld-Kerz zumindest vorübergehend seine neue Bleibe . Mitarbeiter 2 und 3 heute Führungskräfte Schon 2001 waren auch Timo Frick und Andreas Zinsmeister mit an Bord. Der heutige Betriebsleiter Timo Frick war der insgesamt 1. Angestellte von

2000: Beitritt Werbeland

Die Kompetenz wurde im Jahr 2000 durch den Beitritt in Werbeland (Verband deutscher Werbetechniker) unterstrichen. Der Verband garantiert eine bundesweite Montage zum Vor-Ort-Preis ohne weite Anfahrtskosten. Große Mengen können durch über 270 Betriebe in kurzer Zeit realisiert werden. SIGNal Reklame ist Gesellschaft von Werbeland. SIGNal bei Werbeland heute Inzwischen zählt