Meilensteine

2003: Umzug #3 führt in den Solpark

Der 3. Umzug innerhalb von drei Jahren führt SIGNal in die Geschwister-Scholl-Straße im Haller Solpark und ließ das Unternehmen in puncto Standort Wurzeln schlagen. Denn auch heute befindet sich die Zentrale noch im Solpark. Neubau nur 500 m weiter Zwar blieb man auch in der Geschwister-Scholl-Straße lediglich vorübergehend, aber immerhin 5

2002: Erweiterung Werbeartikel

Die Geschäftsfelder wurden 2002 um den Handel mit Werbeartikeln erweitert. Es erfolgt der Beitritt in den Werbeartikel-Verband PSI (Mitglieds-Nr. 10642). Mit Sonderanfertigungen vom Entwurf über die Produktion in Fernost. Bis zum Handling und dem individuellen Versand ist SIGNal kompetenter Partner zahlreicher Marketing-Abteilungen großer Unternehmen. Neben dem klassischen Streuartikeln handelt SIGNal

2002: Umzug #2

Schon ein Jahr nach dem Umzug nach Michelfeld-Kerz erfolgt der nächste Standortwechsel. Bei Gießler in Michelfeld entstand mehr Platz für das kreative Schaffen von SIGNal. Der ausgeprägte Fokus auf den Fuhrpark ist in dieser Phase bereits unübersehbar. >> Zurück zu den Meilensteine <<

2001: Umzug #1

Der Gründungsstandort ist zu klein geworden. SIGNal beschäftigt inzwischen 5 Mitarbeiter und findet in Michelfeld-Kerz zumindest vorübergehend seine neue Bleibe . Mitarbeiter 2 und 3 heute Führungskräfte Schon 2001 waren auch Timo Frick und Andreas Zinsmeister mit an Bord. Der heutige Betriebsleiter Timo Frick war der insgesamt 1. Angestellte von

2000: Beitritt Werbeland

Die Kompetenz wurde im Jahr 2000 durch den Beitritt in Werbeland (Verband deutscher Werbetechniker) unterstrichen. Der Verband garantiert eine bundesweite Montage zum Vor-Ort-Preis ohne weite Anfahrtskosten. Große Mengen können durch über 270 Betriebe in kurzer Zeit realisiert werden. SIGNal Reklame ist Gesellschaft von Werbeland. SIGNal bei Werbeland heute Inzwischen zählt

1998: Gründung SIGNal

Die Firma SIGNal Reklame, mit Sitz in Schwäbisch Hall, wurde am 01.03.1998 von Markus Schäffler gegründet, der als gelernter Groß- und Außenhandelskaufmann gleich nach der Ausbildung bei der Firma Würth in Künzelsau “ins kalte Wasser” sprang und sich als Existenzgründer in der Werbetechnik selbstständig machte. Das Unternehmen betreut bundesweite Handelsketten,